Kapelle

Trost finden - Sinn geben - Hoffnung haben

Es ist uns ein besonderes Anliegen, den älteren Mitmenschen ein Leben aus der Kraft des Glaubens zu ermöglichen. Ein wichtiger Akzent liegt in Kahlsperg daher auf Gebet und Besinnung.

In diesem Geist des Glaubens führen die Halleiner Schwestern Franziskanerinnen das Haus seit über 40 Jahren. Seit ihrer Gründung vor drei Jahrhunderten folgen die Schwestern einem Vorbild: der weltverändernden Spiritualität des heiligen Franz von Assisi
 

Die Anwesenheit und Unterstützung der geistlichen Schwestern und des Priesters spenden den Bewohnern Trost, Zuversicht und Kraft. In der Hauskapelle, die der "Mater delle Gratiae" geweiht ist, wird jeden Tag die Heilige Messe gefeiert und gemeinsam der Rosenkranz gebetet.

Jährlich werden in der Karwoche Besinnungstage angeboten. Vor allem aber geben uns die Hochfeste der Kirche wie Weihnachten, Ostern und Pfingsten – verschönt durch die festliche Liturgie - immer wieder neuen Lebensmut und neue Freude.

Einmal im Monat findet auch ein evangelischer Gottesdienst statt.

Ob gemeinsames Erleben oder ungestörtes "Mit-sich-selbst-Sein" – auf Schloss Kahlsperg ist alles möglich.