Leitbild

der Seniorenresidenz Schloss Kahlsperg

Die Seniorenresidenz Schloss Kahlsperg, im Besitz der Halleiner Schwestern Franziskanerinnen, ist dazu bestimmt älteren Menschen in einer christlichen Heimgemeinschaft ein erfülltes und sinnvolles Leben zu ermöglichen. Die ew. Sr. Christa Brandhuber ist als Koordinatorin der HSF in enger Zusammenarbeit mit der Geschäftsleitung bemüht, dieses Leitbild "leben" zu lassen.

"Der Mensch geht vor" – dieser Leitspruch gilt für den Umgang mit unseren Bewohnern und Bewohnerinnen sowie für alle, die in diesem Haus tätig sind.

In der Seniorenresidenz steht der Mensch im Mittelpunkt. Schloss Kahlsperg soll ein Ort der Hoffnung, der Zuversicht und des Friedens sein, an dem menschliche Begegnung im Sinne der Nächstenliebe gefördert wird. Es ist uns ein besonderes Anliegen, den älteren Mitmenschen ein Leben aus der Kraft des Glaubens zu ermöglichen.

Das uneingeschränkte Ja Gottes zu den Menschen in ihren vielfältigen Lebenssituationen und Lebensphasen, gibt uns die Gewissheit von der bedingungslosen Würde des Menschen. Diese Überzeugung soll das Leben und Arbeiten in unserem Haus prägen. Daraus ergibt sich, dass wir einander wertschätzend und partnerschaftlich begegnen.

Wir wollen dem älteren Menschen ein „Daheim“ bieten, in welchem er sich wohl und geborgen fühlen kann. Es ist uns ein großes Anliegen, die Selbständigkeit jedes einzelnen zu fördern und dort, wo Hilfestellung und Pflege notwendig ist, diese professionell anzubieten.

Die Geschäftsleitung bezweckt grundsätzlich nicht die Erzielung eines Gewinnes, sondern sieht die Einrichtung als einen wirtschaftlich zu führenden Betrieb, dessen finanzielle Mittel zweckbestimmt und gemeinnützig eingesetzt werden.