Fragen & Antworten

Beim Einzug in die Seniorenresidenz Schloss Kahlsperg gibt es immer wieder Fragen von Seiten der zukünftigen BewohnerInnen und deren An- und Zugehörigen. Daher haben wir die wichtigsten Informationen zusammengefasst. Sollte Ihre Frage hier nicht beantwortet werden, wenden Sie sich bitte direkt an an das Team von Beratung und Service. Die Kontaktinformationen finden Sie auf unserer Kontakt Seite.

Eine Anmeldung für einen Betreuungsplatz erfolgt ausschließlich über das Anmeldeformular. Erst nach Einlagen einer schriftlichen Anmeldung und Prüfung des Antrages durch das Team von Beratung und Service können wir mit ihnen ein Beratungsgesprächstermin vereinbaren. Wir melden uns bei Ihnen.
Auch die SozialarbeiterInnen Ihrer Gemeinde sind ihnen bei der Kontaktaufnahme mit unserer Einrichtung behilflich.
Wir arbeiten auch sehr eng mit dem Entlassungsmanagement der einzelnen Spitälern zusammen.

Die Kosten hängen von der Pflegestufe ab. Wenn Sie einen Antrag auf Sozialhilfe stellen, werden 80 % der Pension als auch das Pflegegeld (abzüglich des gesetzlich vorgeschriebenen Taschengeldes), ausländische Pensionen sowie weitere Einkünfte des/der Pflegebedürftigen herangezogen. Genaue Zahlen erfragen Sie bitte bei der zuständigen Behörde. Natürlich ist auch eine Unterbringung auf privater Basis möglich. Die Selbstzahlertarife finden Sie in unserer Tarifliste für Selbstzahler. Im Haus direkt können noch zusätzliche Kosten anfallen (z.B. für chemische Wäschereinigung, Friseur, Fußpflege, Selbstbehalt für Medikamente, Verbände, Physiotherapie, Ergotherapie, Wahlärzte).

Bitte bringen Sie bei der Aufnahme in die Seniorenresidenz Schloss Kahlsperg die folgenden Dokumente mit:

  • Geburtsurkunde (Geburts-/Taufschein) (Kopie)
  • Staatsbürgerschaftsnachweis (Kopie)
  • Amtlichen Lichtbildausweis (Reisepass / Personalausweis etc.) (Original für eine Meldung am Meldeamt, Lichtbildausweis erhalten Sie wieder retour)
  • Meldezettel der letztgültigen Wohnadresse (Hauptwohnsitz) (Kopie)
  • Heiratsurkunde (wenn verheiratet) (Kopie)
  • Wenn verwitwet, Sterbeurkunde des Ehegatten / der Ehegattin (Kopie)
  • Letztgültiger Pensionsbescheid
  • Letztgültiger Pensionsauszahlungsabschnitt bzw. Kontoauszug
  • Letztgültiger Pflegegeldbescheid
  • Ärztliche Befunde
  • Zusatzversicherung (Polizze)
  • Erwachsenenvertretung bzw. Vertretungsbefugnis naher Angehöriger (Kopie)
  • Ausweis der Erwachsenenvertretung bzw. Vertretungsbefugnis naher Angehöriger (Kopie)
  • E-Card (Original für den Wohnbereich)
  • Bei Einzug ist eine Kaution zu hinterlegen

In der Seniorenresidenz Schloss Kahlsperg werden ausschließlich Einzelzimmer und einige Appartments angeboten.

Nach Absprache mit dem Team Beratung & Service können Möbelstücke sowie liebgewonnene Gegenstände, je nach Ausstattung des Wohnraumes, mitgenommen werden.

Prinzipiell sind Haustiere erlaubt. Es ist jedoch mit der Haus- und Pflegedienstleitung abzustimmen, welche Art von Haustier mit einziehen kann und welche Modalitäten gelten (z.B. ärztliche Atteste). Die Versorgung des Haustieres muss durch den Bewohner bzw. die Bewohnerin gewährleistet sein.

Sehr gern laden wir Sie zu einer Hausführung ein. Bitte melden Sie sich direkt beim Team Beratung und Service.

Täglich finden in der hauseigenen Kapelle Gottesdienste statt.

Die Seniorenresidenz Schloss Kahlsperg bietet ein umfangreiches Programm an. Von Spielenachmittagen, Konzerten, Bewegungseinheiten bis hin zu Ausflügen in die Natur reicht das Angebot. Es wird gemeinsam gekocht, kreativ gestaltet oder gemalt. Das Haus arbeitet eng mit Kindergärten bzw. Schulen und der Gemeinde zusammen, so dass immer wieder ein Austausch mit jüngeren Generationen stattfindet. Wollen Sie mehr erfahren, dann schauen Sie unter „Aktuelles“ und gustieren Sie die Berichte zu den verschiedenen Aktivitäten.

Die Seniorenresidenz Schloss Kahlsperg bietet ein umfangreiches Programm an. Von Spielenachmittagen, Konzerten, Bewegungseinheiten bis hin zu Ausflügen in die Natur reicht das Angebot. Es wird gemeinsam gekocht, kreativ gestaltet oder gemalt. Das Haus arbeitet eng mit Kindergärten bzw. Schulen und der Gemeinde zusammen, so dass immer wieder ein Austausch mit jüngeren Generationen stattfindet. Wollen Sie mehr erfahren, dann schauen Sie unter „Aktuelles“ und gustieren Sie die Berichte zu den verschiedenen Aktivitäten.

Es steht jedem/r Bewohner/in ein eigener Postkasten im Eingangsbereich zur Verfügung. Sollte es dem Bewohner/in nicht mehr möglich sein, seine Post selbst zu holen, wird die Post aufs Zimmer gebracht.

Es steht im Untergeschoss ein betreutes Frisier- und Fußpflegestudio zur Verfügung. Nach Terminvereinbarung können diese Leistungen in Anspruch genommen werden.

Die Terminvereinbarung erfolgt über die Wohnbereiche oder das Team der Rezeption.

Die Reinigung Ihrer Leibwäsche ist inkludiert und erfolgt über das Pflegewohnhaus. Ausgenommen sind die restlichen Kleidungsstücke. Die Kosten einer chemischen Reinigung müssen direkt von Ihnen getragen werden. Gern organisieren wir diese für Sie.

Wenn Sie einen Fernseher in Ihrem Zimmer haben möchten, müssen Sie diesen selbst mitbringen.

Dieser muss vor dem Einzugstermin von einem Elektrofachhandel eine Prüfplakette erhalten, welche nach Ablauf selbstständig und auf eigene Kosten zu erneuern ist. (Brandschutzverordnung)

Die Installation des kabeltauglichen Fernsehgerätes wird vom Team der Haustechnik übernommen.

Ein Festnetzanschluss und ein Festnetztelefon stehen in jedem Zimmer oder Appartement zur Verfügung. Die monatlichen Kosten müssen von Ihnen selbst getragen werden. (Hoteltarif)

Aufgrund der aktuellen Situation finden Sie hier Informationen zur Besucherregelung.

Grundsätzlich gibt es keine fixen Besuchszeiten. Ihre Angehörigen, Freunde und Bekannte können Sie jederzeit unter Einhaltung der Nachtruhe von 22:00 Uhr – 06:00 Uhr besuchen.

Unser Haus arbeitet mit HausärztenInnen zusammen, welche Sie gerne um Übernahme der ärztlichen Betreuung Anfragen können.
Genauere Informationen erhalten Sie vom Team Beratung und Service.

Skip to content